Wie viel kostet ein guter Abbruchhammer?

Am Markt gibt es eine Menge an Abbruchhammern in den verschiedensten Preis- und Ausstattungsklassen. Dadurch verliert man schnell einmal den Überblick darüber, wie viel Geld man in seinen künftigen Abbruchhammer investieren muss. Aus diesem Grund werden wir in diesem Artikel grobe Preisspannen für die jeweilige Anwendergruppe wie Gelegenheitsnutzer, Heimwerker und Profis vergeben.

Gut zu wissen:
Bevor wir allerdings damit anfangen, möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass man bei der Wahl des Abbruchhammers nicht nur auf den Faktor Geld schauen sollte. Grundsätzlich gilt nämlich: Wer ein paar Euros mehr ausgibt, hat länger Spaß mit seiner Maschine. Des Weiteren sollte man die Wahl des Abbruchhammers an das spätere Einsatzgebiet und die eigenen Anforderungen anpassen. Daher kann es schon einmal vorkommen, dass unsere Preisspannen nicht ganz passen.

Der Gelegenheitsnutzer:

Wird die Maschine nur selten eingesetzt oder ausschließlich für den Abriss einer einzigen Wand angeschafft, dann spielen nicht die Langlebigkeit oder die Verarbeitungsqualität eine tragende Rolle, sondern ausschließlich der Anschaffungspreis und die dafür gebotene Leistung. Damit meinen wir, dass die Maschine möglichst günstig sein sollte, aber dabei keineswegs von schlechter Qualität.

Nach unserer Erfahrung sollten Gelegenheitsnutzer zwischen 100 und 150 € ausgeben. Innerhalb dieser Preisspanne erhält man eine ordentlichen Abbruchhammer, der über die wichtigsten Features verfügt.

Der Heimwerker:

Wer seinen Abbuchhammer häufiger einsetzen möchte und Wert auf eine gute Qualität legt, gehört nicht mehr zur Anwendergruppe der Gelegenheitsnutzer, sondern zu den Heimwerkern. Hier wird des Weiteren noch Wert auf die Langlebigkeit, die Ausstattung sowie die Verarbeitungsqualität gelegt.

Nach unserer Erfahrung sollten Gelegenheitsnutzer zwischen 150 und 450 € ausgeben. Innerhalb dieser Preisspanne erhält man eine ordentlichen Abbruchhammer, der über die wichtigsten Features verfügt.

Der Profi:

Eine gute Ausstattung sowie eine ausgezeichnete Verarbeitungsqualität gehören hier keineswegs mehr zu den gewünschten Features sondern zur Grundausstattung. Für den Profi ist entscheidend, dass der Abbruchhammer möglichst robust und zuverlässig ist. Denn für ihn ist nichts schlimmer, als mit einem defekten Gerät an der Baustelle anzukommen und die gewünschten Arbeiten nicht erledigen zu können.

Der Profi sollte mindestens 450 € investieren. Unterhalb dieses Wertes wird er kein Gerät finden, dass seinen Ansprüchen genügt und den harten Profi-Alltag Stand hält.

Das könnte Dich auch interessieren …